Nachteile

 

Auch wenn es die beste Art der Augenkorrektur ist, so hat auch dieses Verfahren seine Nachteile, weil sich (noch) nicht alle Fehlsichtigkeiten korrigieren lassen.

 

  • nur die Kurzsichtigkeit (-4,5 bis -1,0 Dioptrie) ist korrigierbar
  • wenn die Hornhautzellen zu weich oder zu hart sind, tritt der gewünschte Umformungseffekt nicht immer zu 100% ein
  • sehr selten kann eine der beiden Linsen in der Nacht verrutschen und die Sicht ist am nächsten Tag auf diesem Auge mit Brille nicht korrigierbar; 
  • bei einem solchen Notfall kann allerdings immer die Nachtlinse wie eine ganz normale Linse auch am Tag getragen werden und die Sicht ist wieder hergestellt
  • durch die Umformung der Hornhaut können in der Nacht bei Menschen mit großem Pupillenspiel Lichtringe (sog. Halos) um Lichtquellen wahrgenommen werden; diesen Effekt haben Sie auch mit normalen formstabilen Linsen, nach LASIK-OPs sowie bei der randlosen Brille, wenn der Brillenrand aufleuchtet

Ein bisschen Geduld ist allerdings erforderlich, da es sich um eine sehr sanfte und allmähliche Umformung der Hornhaut handelt.

 



Kontakt

Augenoptik und Hörakustik an der Friedberger Warte
Valentin-Senger-Straße 140
60389 Frankfurt
Telefon: 069 8088 1351 069 8088 1351
Fax:
E-Mail-Adresse:

Unsere Öffnungszeiten

Dienstag - Freitag10:00 - 18:00
Samstag10:00 - 13:00
Termine auch gerne außerhalb unserer Öffnungszeiten nach Vereinbarung.

Anfahrtsskizze

Straßenbahn Linie 18

Bus Linie 30 / 34

Haltestelle "Friedberger Warte"